Reiseprofi & Theaterkasse - Adé

Liebe Kunden, Geschäftspartner, Bekannte und Freunde vom Reiseprofi & Theaterkasse Berlin,
aus traurigem Anlass wird dies leider unser letzter Newsletter sein.

Corona und seine Folgen zwingen uns zur Aufgabe, wir sind ohne eigenes Verschulden insolvent.
Bereits seit Anfang März, noch vor allen anderen, ging im Tourismus der hier noch weiterhin anhaltende Shutdown los.
Seither arbeiten wir ohne Bezahlung seitens der Veranstalter in Minimalbesetzung, um unseren Kunden Hilfe und Informationen zukommen zu lassen.

Tausende Buchungen für Reisen und Kulturveranstaltungen in Millionenhöhe wurden bisher bei uns abgesagt!
Provisionen für die in der Vergangenheit bereits von uns erbrachten Leistungen werden zurückgefordert oder gestrichen. Seit März gibt es keinerlei Einnahmen und nennenswertes Neugeschäft wird es kurzfristig nicht geben. Mieten und Betriebskosten sind geblieben, finanzielle Hilfen begrenzt, unsere Mittel aufgebraucht.

Die Insolvenz ist ein sehr bitterer Schritt, der auch 11 langjährigen Fachkräften den Job kostet.
Viele unserer Kunden sind in dieser Zeit zu Freunden geworden, leiden und trauern mit uns und unseren Familien.

Wir bedanken uns für mehr als 25 erfolgreiche und vertrauensvolle Jahre mit Ihnen/Euch!

Theaterkasse - Hinweise

Der Kaufvertrag für Tickets wird zwischen Kulturveranstalter und Kunden geschlossen. Die Theaterkasse ist der Vermittler, die Reservierungssysteme (CTS Eventim, Ticketmaster, Reservix) sind Dienstleister für den Ticketdruck. Die Kundengelder liegen beim Veranstalter. Für Rückabwicklungen und offene Fragen finden Sie unter https://www.eventim.de eine gute Übersicht.

  1. Bei abgesagten Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter oder Dienstleister (siehe Aufdruck auf der Karte) mit dem Hinweis auf die Insolvenz der Theaterkasse Berlin (Im Alexa, Am Ku´damm).
  2. Für viele Veranstaltungen gibt es Ersatztermine, die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Dienstleister.
  3. Musicaltickets können Sie per Mail an pointofsale@stage-entertainment.de auf neue Termine umbuchen.
  4. Wenn Sie bis 18.03.2020 Ihre Originalkarten in unseren Theaterkassen zum Corona-Storno abgegeben und keine Rückzahlung erhalten haben, melden Sie bitte die Ansprüche beim Insolvenzverwalter, Herrn Dr. Schulte-Kaubrügger (White & Case LLP, Rahel Hirsch-Straße 10, 10557 Berlin) zur Aufnahme in die Insolvenztabelle unter AZ 36i IN1979/20 an.
  5. Der Insolvenzverwalter erstattet weder Tickets noch nimmt er Rückabwicklungen vor.

Alle Ticketsysteme, Telefonnummern sowie Mailkontakte der Theaterkasse Berlin werden abgeschaltet.

Wir danken für 25 schöne Jahre!
Reiseprofi & Theaterkasse Berlin - IFW GmbH
Im Alexa Shopping Center
Grunerstr. 20, 10179 Berlin
Am Ku´damm
Damaschkestr. 2,10711 Berlin